Was ist seriöses Therapieren?

Medizinpluralismus und die Verpflichtung zu Wissenschaftlichkeit erscheinen nur auf den ersten Blick als ein Widerspruch

Publikation im Deutschen Ärztblatt: 26. März 2010 

Kiene, H; Heimpel, H.:

Was ist seriöses Therapieren? Medizinpluralismus und die Verpflichtung zu Wissenschaftlichkeit erscheinen nur auf den ersten Blick als ein Widerspruch. In: Dtsch Ärztebl 2010; 107(12): A 548-50

Was ist seriöses Therapieren? (255,62 KB)

Leserbriefe hierzu im Deutschen Ärzteblatt: 2. Juli 2010

Leserbriefe.pdf

 (130,65KB)

Kommentar zu den Leserbriefen: 10. August 2010


Kommentar.pdf (23,06 KB)

Publikation im European Journal of Integrative Medicine


Kiene H, Brinkhaus B, Fischer G, Girke M, Hahn EG, Hoppe HD, Jütte R, Kraft K, Klitzsch W, Matthiessen PF, Meister P,  Michalsen A, Teut M, Willich SN, Heimpel H: Professional treatment in the context of medical pluralism - a German perspective. European Journal of Integrative Medicine 2010;2:-53.

Weiteres zu "Ärztliche Professionalität"

  • American Society of Internal Medicine, European Ferderation of Internal Medicine: Medical Professionalism in the New Millenium: A Physician Charter. Ann Intern Med 2002; 136(3): 243–6. MEDLINE
  • Canadian Medical Association: Professionalism in Medicine. Ottawa: Member Service Center Canadian Medical Association 2001.
  • Royal College of Physicians WP: Doctors in Society. Medical professionalism in a changing world. London: Royal College of Physicians 2005.
  • World Medical Association: International code of Medical Ethics. South Africa: Amended Pilanesbourg 2006.
  • Internationale Konferenz der Ärztekammern: Grundsätze ärztlicher Ethik (Europäische Berufsordnung), 2006 June 26.

Kontakt

Dialogforum Pluralismus
in der Medizin

Geschäftsstelle

Univ.-Prof. Dr. med. Peter F. Matthiessen

Sekretariat: Frau Heike Freudewald

Arbeitsbereich Methodenpluralität in der Medizin

Private Universität Witten/Herdecke gGmbH

Gerhard-Kienle-Weg 6, Haus C

D-58313 Herdecke

Telefon Sekretariat:

0049–(0) 23 30–62 38 90

Telefon Prof. Matthiessen:

0049–(0) 23 30–62 39 35



Kontaktformular

Soziale Medien